WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Jobangebot

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 21. November 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Gold, Silber und sechsmal Bronze geholt


Eine Goldmedaille für den Doppelvierer: Im Bug Caitlyn Snyman, Hanaa Outojane, Lisa Vollmer, auf Schlag Nina Roehling. (Foto: privat)

(bro) (rge) Bei den Landesmeisterschaften im Rudern war die RG Eberbach ging mit zwölf Ruderinnen und Ruderern in insgesamt 14 Rennen an den Start und war elfmal in den Finalläufen vertreten.

Die Meisterschaften fanden wieder traditionell am letzten Wochenende vor den Sommerferien in Breisach statt. Über die Renndistanz von 1.000 Metern kämpften Teilnehmer aus ganz Baden-Württemberg um die Plätze auf dem Treppchen und um gute Platzierungen. Am Sonntagabend kehrten die RGEler mit dem erfreulichen Ergebnis von acht Medaillen und weiteren sehr guten Finalplatzierungen heim, wo sie auf der Terrasse des Bootshauses vom Ehrenvorsitzenden Robert Moray, dem Vorstand, Mitgliedern der RGE sowie ihren Eltern gebührend empfangen und geehrt wurden.

Nina Roehling gewann an diesem Wochenende drei Medaillen. Scheiterte sie noch am Samstag überraschend im Vorlauf des Juniorinnen Einer U17, drehte sie danach mit Caitlyn Snyman, Hanaa Outojane und Lisa Vollmer gemeinsam im Doppelvierer U19 auf und gewann vor dem Ulmer Ruderclub Donau und der Stuttgarter Rudergesellschaft den Meistertitel. Das ist für die Rudergesellschaft Eberbach eine große Freude, ist man doch Titelverteidiger aus dem vergangenen Jahr.
Zusammen mit Lisa Vollmer gelang Nina Roehling im hochkarätig besetzten Neun-Boote-Feld des Juniorinnen Doppelzweier U19 nach der Qualifikation über den Vorlauf der Gewinn der Bronzemedaille. Getreu dem Motto „aller guten Dinge sind Drei“ holte sie sich im Leichtgewichtseiner der Altersklasse U19 eine weitere Medaille. Hier lag sie nur knapp hinter den erst- und zweitplatzierten Ruderinnen aus Heidelberg und Stuttgart und gewann Bronze. Drei Medaillen in der Altersklasse U19 sind eine sehr gute Leistung für die noch junge Sportlerin, die noch der Altersklasse U17 angehört. Es wird mit Sicherheit interessant, ihren leistungssportlichen Weg weiter zu beobachten.
Weitere zwei Medaillen konnten Latif Hamzaoui und Miron Walter sowie Nils Bergler zum RGE Konto beisteuern. Sie sind genau wie Nina Roehling noch in der Altersklasse U17 startberechtigt. Ihnen gelang überraschend der Gewinn der Bronzemedaille in einem dichten Rennen im Zweier ohne der älteren U19-Junioren. Zusammen mit Leon Rupp und Nils Bergler, der mehr im Skullboot als im Riemenboot zu Hause ist, konnten sie im Vierer ohne Steuermann einen weiteren dritten Platz zum Konto der Rudergesellschaft beisteuern. Hamzaoui und Walter unterstrichen mit ihren Ergebnissen in der höheren Altersklasse deutlich, dass mit ihnen in den nächsten beiden Jahren im Landesruderverband Baden-Württemberg zu rechnen ist.
Nils Bergler startete neben den Rennen im Mannschaftsboot auch im Junioren Einer U19 und gewann dort die Bronzemedaille. Über den Vorlauf gelang ihm die Qualifikation für das Finale der besten sechs Skuller. Dort traf er auf Jonathan Fitzki aus Waldshut, dem Vorjahresmeister und bis zu den Jugendmeisterschaften sein Zweierpartner, und Finn Breitenfeldt aus Breisach, der letztes Jahr Austauschschüler in Kanada war und dort kanadischer Meister im Junioren Einer U17 wurde. Nils Bergler musste beiden knapp den Vorrang geben und belegte einen souveränen dritten Platz.

Der Doppelvierer der Junioren U19 mit Latif Hamzaoui, Miron Walter, Leon Rupp und Nils Bergler startete auch im Doppelvierer ohne Steuermann in der Altersklasse U19 und qualifizierte sich für den Finallauf. Hier belegte die Mannschaft den fünften Platz.

Bilal Hamini, jüngster Spross der RGE Rennmannschaft, qualifizierte sich spielend gegen 17 Mitbewerber für das Finale im Jungen Einer U15. Er kam mit nur 1,3 Sekunden Rückstand hinter Andreas Maus von der Stuttgarter RG ins Ziel und wurde Vizemeister.

Federica Thomson qualifizierte sich im Frauen Einer über einen Vorlauf für das Finale, in dem sie den fünften Platz belegen konnte. Richtig durchgestartet ist sie dann am zweiten Regattatag mit Hanaa Outojane im Frauen Doppelzweier. Federica Thomson, erst im zweiten Jahr in die Frauenklasse aufgestiegen, und Hanaa Outojane, noch startberechtigt in der Altersklasse U19, mischten den Frauendoppelzweier auf. Nach souveräner Qualifikation über einen Vorlauf ruderten sie im Finale vom Start weg in der Mitte des Feldes mit. In einem spannenden Endspurt gewannen sie die Bronzemedaille mit nur wenigen zehntel Sekunden Rückstand hinter dem zweitplatzierten Boot.

Nils Weber ging am ersten Regattatag im Einer der Altersklasse U17 an den Start. Der Leichtgewichtsruderer konnte sich gegen 23 Gegner über Vorlauf und Halbfinale in das Finale in der offenen Gewichtsklasse vorkämpfen. Dort belegte er einen hervorragenden fünften Platz. Am zweiten Regattatag startete Weber in seiner ihm angestammten Gewichtsklasse. Der leichte Junioren Einer U17 war bei den diesjährigen Meisterschaften das Rennen mit den meisten Meldungen. Nils Weber erreichte über einen sehr schnellen Vorlauf das Halbfinale. Hier machten sich die kräftezehrenden Rennen der beiden Regattatage bemerkbar. Im schnellsten Rennen der drei Halbfinalläufe verfehlte er mit nur 0,4 Sekunden hauchdünn den Einzug ins Finale und erzielte so den siebten Platz in dem 27-Boote-Feld.

Sandra Berner, jüngste Juniorin der Rennmannschaft, präsentierte sich gut in ihrem Debüt in der Altersklasse U17. Durch einen beherzten Spurt im Vorlauf ist sie im Feld mit 20 Starterinnen bis ins Halbfinale vorgedrungen. Sie beendete damit die Landesmeisterschaften mit einem Platz im vorderen Mittelfeld.

Jetzt geht die Rennmannschaft in die verdiente Sommerpause. Ende August beginnt dann das Training für die nächste Saison.

25.07.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

THW

KSR Kübler

Werben im EBERBACH-CHANNEL