WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 14. Oktober 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

ESC 2 sorgt für eine Überraschung

(bro) (chk) Eine faustdicke Überraschung gelang der zweiten Fußballmannschaft des Eberbacher SC in der ersten Runde des Heidelberger Kreispokals. Im Spiel gegen die Kreisliga-Elf aus Heiligkreuzsteinach am vergangenen Sonntag gewann Eberbach auf bemerkenswerte Art und Weise mit 4:0.

Die von Trainergespann Patrick Grimm und Torben Lange vorgegebene Taktik wurde von den Hausherren diszipliniert umgesetzt. Man überließ dem stark favorisierten Gast von Beginn an den Ball und setzte auf die eigene defensive Stärke und überfallartige Konter. Während Heiligkreuzsteinach mit dem Spielgerät nicht viel anzufangen wusste, war der Eberbacher SC bereits mit einem der ersten Gegenstöße erfolgreich. Auf Zuspiel von Spielertrainer Grimm lief Jan-Peter Knecht der gegnerischen Abwehr davon und traf zum 1:0 (19.). Nur vier Minuten später setze Grimm mit einem sehenswerten Diagonal-Ball Karsten Knecht in Szene. Dessen scharfe Flanke köpfte Zwillingsbruder Jan-Peter mustergültig zum 2:0 ein. Heiligkreuzsteinach war angesichts des Spielstands und der Zweikampfstärke des B-Ligisten überrascht und konnte aus seinem hohem Ballbesitzanteil keinen Profit schlagen.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern über weite Strecken ein ähnliches Bild. Der Gast war weiterhin bemüht, Eberbach verteidigte indes engagiert und ließ kaum klare Chancen zu. In der 70. Minute überraschte Spielertrainer Grimm mit einem direkt getretenen Freistoß von der Halbposition den Gästetorwart und konnte so das vorentscheidende 3:0 markieren. Heiligkreuzsteinach hätte durchaus auch einen Treffer verdient gehabt, doch rettete zunächst die Querlatte für die Heimelf, ehe wenige Minuten vor Schluss Kapitän Loris Lind mit einer herausragenden Abwehraktion das „Zu-Null“ sicherte. Quasi mit dem Abpfiff war noch der eingewechselte Marius Bier erfolgreich. Nach Pass von Luke Arnold schaltete Bier am schnellsten und überwand den Gästekeeper mit einem sehenswerten Heber aus 40 Metern.

Eberbacher SC 2: Torben Lange, Loris Lind, Marcel Weber, Felipe Vollweiler (75. Simon Reibel), Sebastian Wurm, Karsten Knecht, Jonas Münch, Marcel Stockburger, Sebastian Blum (55. Luke Arnold), Patrick Grimm (71. Marius Bier), Jan-Peter Knecht.

29.07.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Straßenbau Ragucci

Hils & Zöller

KSR Kübler

Werben im EBERBACH-CHANNEL