WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 19. Oktober 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Ein sehenswertes Spiel trotz des Dauerregen

(bro) (josch) Nie war ein Kunstrasenplatz so wertvoll wie an diesem Spieltag. Bei prasselndem Regen zeigte sich das vor halbjahresfrist eingeweihte Eberbacher Geläuf von seiner besten Seite. Auch ihm war es gestern zu verdanken, dass sich eine interessante, im Vorfeld auch als Spitzenspiel titulierte Fußballpartie entwickelte. Rund 95 Zuschauer, die den widrigen Umständen trotzten, sahen ein Spiel, in dem sich die Vorteile alle fünfzehn Minuten auf die andere Seite bewegten.

Anfangs war der Gast aus Rot, keineswegs von der Kerwe gehandicapt, die Grund für die Spielverlegung auf den ungewöhnlichen Dienstagstermin war, spielbestimmend. Manuel Sailer kam in der zwölften Minute zum Abschluss, sein Tor fand aber wegen vorausgegangener Abseitsstellung keine Anerkennung. Dann, die erste Viertelstunde war vorüber, war der ESC am Zug. Die Eberbacher Fusionskicker, allesamt Sportfreunde aus den Vereinen VfB und SV 24, aber zukünftig als Eberbacher Sport Club firmierend, übernahmen jetzt das Ruder. Oliver Klotz köpfte in der 17. Minute zum 1:0 ein, und Steffen Joho hätte wenig später das 2:0 erzielen können, traf aber nur das Außennetz. Dann, nach dreißig Minuten, verlagerte sich das Spiel wieder zugunsten der Gäste. Sie setzten bis zum Ende der ersten Halbzeit den ESC mächtig unter Druck, Jan-Eric Rothenberger, Eberbacher Torwart, und sein Kompagnon, Verteidiger Jan Hammann, hatten alle Hände bzw. Köpfe zu tun, um den Ausgleich zu verhindern.

Der fiel allerdings unmittelbar nach der Pause. Der FC Rot knüpfte nahtlos an die erste Halbzeit an und erzielte in der 48. Minute durch Daniel Glasnovic das 1:1. Auch danach wurde mächtig Druck gemacht, aber nur eine Viertelstunde lang. Denn jetzt waren auf einmal die Einheimischen wieder präsent. Alexander Blum ließ es mächtig krachen, allerdings landete der Ball bei seinem Schuss aus spitzem Winkel nicht zappelnd im Netz, sondern scheppernd am Pfosten. Das hätte die Führung für den ESC sein können. Aber es war noch eine Schlussviertelstunde zu spielen, und die gehörte wieder dem FC Rot. Der zum Favoritenkreis der Kreisliga gehörende Gast machte jetzt wieder Dampf. Die Eberbacher waren dem nicht so recht gewachsen. Leichtfertig vertändelte man in der 88. Minute den Ball an der eigenen Eckfahne, verursachte einen Freistoß, der über Umwege im Nachschuss durch Marvin Jäger seinen Weg ins Tor fand - 1:2 zugunsten des FC Rot in einem sehenswerten Spiel.

09.10.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


FSK

Hils & Zöller

KSR Kübler

HIK